beitragende | zeitplan | papier kkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkk blog

Furche

Friedrich Schiller

›Eil, in die Furche der Zeit, Gedanken und Thaten zu Streun,
Die von der Weisheit gesät, still für die Ewigkeit Blühn.‹


Diese Worte stehen im Garten von Georg Göschen, Schillers Verleger des Don Carlos, auf einem Gedenkstein für Seume, in Grimma.

Eingereicht von Fabian Roschka

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen